#rideagainsttrash: Mehr Spaß beim Ausreiten auf sauberen Wegen

Mehr Spaß beim Ausreiten auf sauberen Wegen - trash challenge mit #rideagainsttrash

#rideagainsttrash: Instagram-Challenge für saubere Ausreitwege

Der neueste Clou ist Plogging. Wie? Noch nie gehört?

Kein Stress, bis vor Kurzem wusste ich davon auch nichts 😉 Plogging setzt sich aus dem Schwedischen „plocka“ (aufheben) und Jogging zusammen und heißt nix anderes, als beim Joggen durch Wald und Wiese nebenbei Müll aufzusammeln. In Schweden ist Plogging der neueste Hype und ganz Schweden macht gefühlt mit. Irgendwie kommen alle neuen Sachen rund um Umweltschutz und Nachhaltigkeit aus Schweden … hm, in manchen Sachen sind uns die Schweden – allen voran Greta Thunberg mit #fridaysforfuture und ihren Klimaschutz-Demos – weit voraus.

Unter dem Hashtag #trashtag und #trashtagchallenge gibt es schon etliche Menschen auf der Welt, die mit gutem Beispiel vorangehen (siehe auch diesen Beitrag auf WDR).

Aber wieso rede ich jetzt von Plogging? Was hat das mit unseren Pferden zu tun?

 

Die meisten von uns Reitern lieben am allermeisten Ausreiten: Raus ins Gelände, Seele baumeln lassen, über Wald, Wiesen, Felder und über Stock und Stein reiten. Was gibt es Schöneres? Ich habe im Gelände reiten gelernt, bin jahrelang mit meinem Pony nur im Gelände unterwegs gewesen. Erst später habe ich erfahren, dass man in überdachten Hallen im Kreis reiten kann 😉

Ne, Scherz beseite: Immer wieder passiert es mir, dass ich gemütlich durchs Gelände reite und mein Blick auf eine achtlos weggeworfene Zigarettenschachtel mitten im Wald fällt, kurz darauf blitzt eine R…-B…-Dose am Wegesrand auf, dann wieder schwimmt eine Plastikflasche im kleinen Dorfbach vorbei …

Entweder gab es das früher nicht so, oder aber mein Bewusstsein hat sich stark verändert:  Wenn ich so etwas heutzutage sehe, werde ich schier wahnsinnig. Ich ärgere mich, Wut kommt auf: Warum kann man um Himmelswillen seinen verdammten Müll nicht einfach in den nächsten Müllkübel tragen oder nach Hause nehmen und dort ordentlich entsorgen? Warum muss er in unserer schönen Natur achtlos weggeworfen werden?

Früher dachte ich mir ja: „Ist zwar scheiße, aber wie komme ICH dazu, den Müll von anderen Leuten wegzuräumen?“. Kann ich absolut verstehen, diesen Gedankengang …

 

Kampf der Vermüllung: Saubere Ausreitwege

Mehr Spaß beim Ausreiten auf sauberen Wegen - trash challenge mit #rideagainsttrash
VORHER: Überall Plastik, Restmüll, Aluminiumdosen ...
Mehr Spaß beim Ausreiten auf sauberen Wegen - trash challenge mit #rideagainsttrash
NACHHER: Ein sauberer Bach, der in ein Biotop für viele Tiere, u.a. Enten, mündet.

Aber das Traurige daran ist: So kommen wir in unserer Welt nicht weiter. Wenn wir es nicht wegräumen, dann tuts kein anderer und der Müll bleibt ewig liegen, der verrottet nämlich nicht, wie vielleicht der Mensch, der ihn weggeworfen hat, wohl gedacht hat. Und es wird mehr und mehr werden – und irgendwann wird uns der Anblick von Müllinsel mitten im Wald, an Feldrändern oder gar mitten in den Wiesen wirklich große Probleme bereiten!

Wer hat noch nie Plastikteile, Aluminiumdosen, Plastikflaschen ausm Heu gezogen? Ich andauernd – und mir machen unser Heu teilweise selbst! Solcher Müll im Heu – in den Nahrungsmitteln unserer Pferde – kann gefährlich werden. Plastikteile lassen Pferde eher mal links liegen. Ich habe aber auch schon miterlebt, dass Pferde Drahtstücke gefressen haben … und die dann in der Klinik aus dem Kiefer operiert werden mussten.

Und das alles nur, weil wir Menschen so unachtsam sind 🙁

Mit der Instagram-Challenge #rideagainsttrash möchte ich euch alle aufrufen: Macht mit, reitet los und überall, wo ihr Müll seht: Macht ein Vorher-Foto, sammelt ihn ein und macht ein Nachher-Foto und ab damit auf Instagram mit dem Hashtag #rideagainsttrash.

Wenn es größere Müllteile sind, die ihr seht: Nach Hause reiten, ab aufs Rad, notfalls auch ins Auto und mit Müllsack und Gummihandschuhen bewaffnet einsammeln und dann zum nächste Müllkübel oder zuhause in den Restmüllcontainer – oder am besten noch trennen.

#rideagainsttrash
Ein ganzer Sack Müll auf nur ca. 50 Quadratmeter aufgesammelt

Wer längere Ausritte macht, kann einen kleinen Rucksack mitnehmen und dort schon prophylaktisch Gummihandschuhe und Müllsack einstecken 😉

Man muss es ja nicht komplizierter machen als es ist.

Überwindet euch – auch wenns nur eine Plastikflasche ist oder eine Zigarettenschachtel: Man fühlt sich danach richtig gut und davon zu erzählen, macht noch mehr Spaß!

Ich freue mich auf deine Vorher-nachhher-Fotos unter #rideagainsttrash auf Instagram, oder du schickst sie mir per Mail, und ich stelle sie mit deiner Erlaubnis online.

Am Ende gibts dann eine tolle Zusammenstellung!

Du kannst mir auch gerne mailen an melanie@ghostreiter.at!

Ich bin schon so gespannt, welche Ausreitwege bei dir bald in sauberen Glanz erstrahlen!

Lebe bewusst – für dich und dein Pferd!

Deine Melanie

Abonniere den Ghostreiter-Newsletter, und ich schenke dir mein kostenloses E-Book „5 ungewöhnliche Tipps, wie du die Beziehung zu deinem Pferd verbesserst“.

By

You may also like

>

5 ungewöhnliche Tipps, wie du die Beziehung zu deinem Pferd verbesserst

Hol dir den kostenlosen Guide: Trag dich in meine E-Mail-Liste ein und profitiere von weiteren exklusiven Inhalten und wöchentlichen Inspirationen!

Secured By miniOrange